30Jun/19

+++Einsatzauftrag: gemeldeter Flächenbrand+++

Nach einem Notruf der in der Leitstelle Jena aufgenommen wurde, alarmierte diese die Feuerwehren Sankt Gangloff, Reichenbach und Hermsdorf zu einem Flächenbrand hinter St. Gangloff Richtung Gera. Bereits bei der Anfahrt konnten wir in der Ferne eine enorme Rauchentwicklung feststellen.

Wir informierten die Leitstelle, dass sich der Brand jedoch sehr wahrscheinlich weit innerhalb des Landkreise Greiz befand. Während die beiden Leitstellen Rücksprache hielten, sollten die Kräfte vorerst weiter anfahren. Es stellte sich dann heraus, dass sich der Brand an der A4 auf der Höhe Korbußen befindet, was eine Anfahrt von mehr als 20 km beutet hätte. Zur veranschaulichung hier ein Auszug aus Google Maps. Nach ca. 15 Minuten Anfahrtzeit konnte die alamierten Kräfte aus dem Saale-Holzland-Kreis die Anfahrt abbrechen und zu den Wachen zurückkehren.

25Jun/19

+++Einsatzauftrag: Gebäudebrand +++

Zu einem Gebäudebrand kam es in den frühen Morgenstunden des 25.06.19 in Hermsdorf. Nach Eintreffen der Feuerwehr Hermsdorf wurden ebenfalls die Feuerwehren Sankt Gangloff Reichenbach und  Bad Klosterlausnitz alarmiert um mit Atemschutzgeräteträgern zu unterstützen.

 

18Jun/19

+++Einsatzauftrag: Gefahrgut auslaufende Salzsäure +++

Nachdem unsere Kameraden bereits am Abend bei unserer Ausbildung zu Taktiken bei der Waldbrandbekämpfung ins schwitzen kamen, waren sie um 23:27 Uhr bereits wieder gefordert. Die Leitstelle Jena alarmierte die Feuerwehren Mörsdorf, Sankt Gangloff, Reichenbach, Stadtroda und Hermsdorf mit dem oben genannten Einsatzstichwort.

Vor Ort bestätigte sich die Lage. Mehrere Liter einer Flüssigkeit waren ausgelaufen. Nach der ersten Erkundung konnte festgestellt werden, dass es sich um Essigsäure und nicht wie gemeldet um Salzsäure handelte.

Nach einer Bereitschaftphase wurde festgestellt, dass auch unsere Kameraden über eine Gefahrgutausbildung verfügen. Diese Kameraden kamen an der Gefahrenstelle zum Einsatz, wo sie zusammen mit Kameraden anderen Wehren unter schwerem Atemschutz und mit Schutzanzügen ausgerüstet den leck geschlagenen Behälter umpumpten.

Zwischenzeitlich stauten sich ca. 40 – 50 LKW auf der Kreisstraße, welche das Depot nicht anfahren konnten.

Zum Glück gab es weder beim Personal des Paketdienstleisters noch bei einem Kameraden zu Verletzungen. Unser Respekt an alle Kameraden der eingesetzten Wehren, welche auch zu dieser Uhrzeit ihren Schlaf für das Gemeinwohl geopfert haben.

Offizieller Pressebeitrag zum Einsatz:https://www.otz.de/regionen/jena/essigsaeure-bei-firma-im-saale-holzland-kreis-ausgelaufen-gefahrgutzug-im-einsatz-id226222113.html

Slider
05Jun/19

Übung – Brand Holzbau Sankt Gangloff


Am Dienstag übten wir wieder den Ernstfall. Angenommenes Szenario war ein Brand auf dem Gelände der Firma Holzbau Sankt Gangloff. Es galt ein Übergreifen der Flammen auf den angrenzenden Wald zu verhindern und verletzte Personen aus den Gebäuden zu retten. Bei 30 Grad Außentemperatur keine leichte Aufgabe. Auch für die Gruppenführer war es eine anspruchsvolle Aufgabe, dass komplexe Einsatzszenario zu überblicken. Hier ein paar Eindrücke aus unserer Sicht und ein Video der Anfahrt zum Übungsobjekt. Unser Dank gilt der Firma Holzbau Sankt Gangloff für die Möglichkeit diese Übung dort durchzuführen und natürlich den Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehren Reichenbach und Sankt Gangloff für ihre ständige Bereitschaft die Sicherheit der beiden Gemeinden zu gewährleisten.

 
 
 
 
 
 
05Jun/19

+++Einsatzauftrag: gemeldeter Feldbrand+++

Durch einen Verkehrsteilnehmer wurde der Polizei ein Feldbrand auf der Kreisstraße von Sankt Gangloff Richtung Gera gemeldet. Daraufhin alarmierte die Leistelle Jena die Feuerwehren St. Gangloff und Reichenbach und sendet einen Streifenwagen.

Der Feldbrand konnte nicht bestätigt werden. Offensichtlich handelte es sich lediglich um viel Staub der bei Arbeiten von mehreren Traktoren aufgewirbelt wurde. Nach 20 Minuten in dem die Umgebung erkundet wurde hieß es dann Einstzabbruch.

Allen Kameraden vielen Dank für Ihre Einsatzbereitschaft!

05Mai/19

Tag der offenen Tür am Tag der Feuerwehr

Am 04.05.2019 war es wieder soweit. Nach langer Planung und Vorbereitung begingen wir den Tag der offenen Tür 2019 der Feuerwehr St. Gangloff. Was die wenigsten wissen, gleichzeitig war es auch der Tag der Feuerwehr.

Bei null Grad und Schneefall begannen wir am Morgen mit den Vorbereitungen. Bis zur Einweihung unsres Schlauchturmes war das Wetter nicht besser. Davon haben wir uns jedoch nicht entmutigen lassen. Kurzerhand hatten wir umgeplant und uns der Herrausforderung gestellt. Keiner hätte sich träumen lassen das uns die Sonne ab 15:00 Uhr doch noch besuchen würde. Bei Mutzbraten, Bräteln, Rostern und Kuchen waren alle bester Laune und gut versorgt. Die Kids konnten sich auf der Indoor-Hüpfburg austoben, Feuer selber löschen oder im Löschgruppenfahrzeug mitfahren. Zwischendurch wurden immer wieder kleine Explosionen vorgeführt. Kurzum es war ein voller Erfolg.

Wir bedanken uns bei allen Gästen, die mit uns gefeiert haben und natürlich auch noch einmal bei allen Kameraden der aktiven Wehr und bei den Mitgliedern des Feuerwehrvereins St. Gangloff e.V., die wieder einmal über sich hinaus gewachsen sind. Wir sehen uns nächsten Jahr wieder zum Tag der offnen Tür 2020.

previous arrow
next arrow

previous arrownext arrow

Slider

03Mai/19

+++Einsatzauftrag: THL 2 Ölspur +++

Am 03.05.2019 wurde in Sankt Gangloff an zwei Stellen eine größere Dieselspur entdeckt. Durch die Leitstselle wurden die Feuerwehren Sankt Gangloff und die Feuerwehr Reichenbach alamiert.

Die Dieselspur konnte durch die Kameraden aus St. Gangloff mit zwei Fahrzeugen abgearbeitet werden, so dass der Einsatz der Kameraden aus Reichenbach nicht notwendig war.

Wie immer wurden die die umweltschädlichen Stoffe gebunden und aufgenommen. Nach ca 20 MInuten konnte der Verkehr wieder ungehindert fließen.

sdr_vivid

qrf_vivid

qrf_vivid

qrf_vivid

qrf_vivid

sdr_vivid

sdr_vivid

 

26Apr/19

Schlauchturm für die Kameraden der Feuerwehr Sankt Gangloff

Nach langjähriger Planung konnte unserer Projekt Schlauchturm endlich abgschlossen werden.

25.04.2019 – 17:00 Uhr – schweres Gerät rollt auf den Gemeindehof in Sankt Gangloff. Heute soll endlich der neue Schlauchturm aufgestellt werden. Bereits vormontiert mit extra angefertigtem  Ausleger, Winde und Kranz. Die Kameraden stehen bereit. Viel Zeit haben Sie mit der Vorbereitung verbacht. Vom ersten Gedanken bis zum heutigen Tag war es ein weiter Weg. Doch Dank der Unterstützung zahlreicher Unternehmen und Personen und der Finanzierung durch den Feuerwehrverein stehen wir nun hier voller Vorfreude, Aufregung und Erwartung. Circa. 2,5 Stunden vergingen bis der Turm endlich Stand. Getreu dem Motto was nicht passt wird passend gemacht wurden mit viel Schweiß und Muskelkraft die letzten „Millimeter Hürden“ genommen. Hier das Ergebnis, unser ganz eigener „Eifelturm“ – Vielen Dank an alle Unterstützer!

Zum Tag der offnen Tür am 04.05.2019 wollen wir ihn um 11:00 Uhr offiziell einweihen.

previous arrow
next arrow

Slider

23Apr/19

Übung bei der Firma Gera Leuchten in St. Gangloff

Das gute Wetter haben wir heute gleich genutzt. Vielen Dank an Hening Pölitz Inhaber der  Firma Gera Leuchten der uns schon öfter auf verschiedenste Art und Weise unterstützt hat. Zusammen mit der Feuerwehr Reichenbach wurde mehrere verletze Personen gerettet und ein Atemschutz Notfall simuliert.

Die Übung verlief erfolgreich. Alle Teilnehmer waren zufrieden.

previous arrow
next arrow

Slider